Schweizer Plattform gegen Menschenhandel

Die Schweizer Plattform gegen Menschenhandel ist eine Initiative von vier nichtstaatlichen Organisationen, die sich gegen Menschenhandel engagieren: FIZ, CSP Genève, MayDay Ticino und Astrée. Sie möchten ein Forum schaffen für den Dialog und den Austausch zwischen Akteuren, die sich auf den Schutz von Betroffenen von Menschenhandel spezialisiert haben, und gemeinsam über konstruktive Lösungen nachdenken.

 

Über Uns

veranstaltung

18.10.2021

Unwürdige Arbeit! Arbeitsausbeutung und Menschenhandel in der Schweiz – Was können wir tun?

Menschenhandel wird meistens mit Ausbeutung in der Prostitution in Verbindung gebracht. Die Mitglieder der Schweizer Plattform gegen Menschenhandel « Plateforme Traite » beraten aber immer wieder Menschen, die in anderen Branchen ausgebeutet wurden. Sie arbeiteten zum Beispiel in einem Privathaushalt, in einem Nailstudio, auf der Baustelle oder in einer Gastroküche. Sie wurden Opfer von Menschenhandel zwecks Ausbeutung der Arbeitskraft.

Mehr